Alter Weinberg soll Schutz für Insekten bieten

Datum: 26.03.2018  |  Alle Einträge zum Thema

Burg Blankenberg

Burgberg von Stadt Blankenberg sollen Schutzflächen bieten

Die mit Wildkräutern und –blumen bewachsenen Fläche in den ehemals als Weinanbaugebiet genutzten Flächen am Burgberg von Stadt Blankenberg soll erweitert werden. Mit diesem Antrag wenden sich die Ratsmitglieder der CDU, Elisabeth Keuenhof und Hans-Peter Höhner, an die Stadt Hennef.

In der Veranstaltung „Landwirtschaft und Insektenschutz“ der Lokalen Agenda 21 vom 21.2.2018, wurde über das zurzeit dramatische Insektensterben berichtet. Die Insektenfauna ist auf eine offene Kulturlandschaft angewiesen. Während große, intensiv genutzte landwirtschaftlichen Flächen den Insekten nicht dienlich sind, stellen offenen Kulturlandschaften den größten Lebensraum für Insekten dar.  Hierzu gehören offene, durch Mahd oder Beweidung gepflegten Kulturlandschaften, im Gegensatz zu bewaldeten Flächen.

„Eine Erweiterung der Weinbergsdriesche, vergrößert den Lebensraum von geschützten Pflanzen und Tieren. Sie fördert das Überleben von Insekten und dadurch auch von Singvögeln in dieser historischen, exponierten Lage“, so Hans-Peter Höhner.

Gleichzeitig bietet es ein wunderbares Beispiel dafür, wie der besondere Schutz von Tieren und Pflanzen mit dem Schutz der außergewöhnlichen historischen Kulturlandschaft und dem weithin bekannten Denkmal Burg und Stadt Blankenberg verbunden werden kann“, erklärt Elisabeth Keuenhof ihre Beweggründe für den Antrag.

Von: Christoph Laudan
    Seite versendenSeite empfehlen         Seite versendenSeite drucken
HomeMitmachen!ParteiUnsere VereinigungenPolitik direktStadtratBürgermeisterKreistagDüsseldorf & Berlin & BrüsselService Kontakt
E-MailPostTelefonTelefaxPersönlich
Archiv