Mehr Geld für die Heimatvereine

Datum: 21.11.2017  |  Alle Einträge zum Thema

Symbolbild Grünflächen

Umweltausschuss stimmt neuen Richtlinien zu

Nachdem Antrag der CDU-Ratsmitglieder Regina Osterhaus-Ehm und Theo Walterscheid, die Zuschüsse an die Hennnefer Heimatvereine für die Pflege von Grünflächen um 10% zu erhöhen, haben die Mitglieder des Umweltausschusses in der Sitzung vom 17. November, die Anpassung der Richtlinien beschlossen.

Seit 1987 werden Aufwendungen für die Pflege und Unterhaltung von Grünanlagen, Spiel- und Bolzplätzen durch Vereine und Initiativen zu von der Stadt zu festgesetzten Tarifen einmal jährlich erstattet. Seit 2002 teilen sich das Jugend- sowie das Umweltamt diese Aufgabe, indem die Abrechnung der Spiel- und Bolzplätze vom Jugendamt, die aller weiteren Grünflächen vom Umweltamt vorgenommen werden.

Auf Antrag der CDU, wurden mit Beschluss des Rates am 07.11.2016 die Tarife für 2017 linear um 10% heraufgesetzt. Parallel wurde die Verwaltung mit der Prüfung des bestehenden Systems der Grünflächenpflege beauftragt mit dem Ziel, die Vergütung der Vereine und Initiativen an die laufende Kostensteigerung anzupassen. Das Umweltamt hat in engem Kontakt mit den Vereinen eine umfangreiche Inventur der vereinsgepflegten Grünflächen vorgenommen. Neue Flächen wurden benannt und in die Abrechnung mit aufgenommen und Problemfelder diskutiert.

Die Pflege der Grünflächen durch die Heimatvereine trägt zur Verschönerung des Stadtbildes bei.“, so Regina Osterhaus-Ehm. „Diese ehrenamtliche Arbeit der Mitglieder wird durch die Anhebung der Zuschüsse gewürdigt“, ergänzt Theo Walterscheid.

Von: Christoph Laudan
    Seite versendenSeite empfehlen         Seite versendenSeite drucken
HomeMitmachen!ParteiUnsere VereinigungenPolitik direktStadtratBürgermeisterKreistagDüsseldorf & Berlin & BrüsselService Kontakt
E-MailPostTelefonTelefaxPersönlich
Archiv