20 Jahre Einsatz für den Mittelstand vor Ort

Datum: 26.09.2017  |  Alle Einträge zum Thema

Michael Kremer (5.v.r.) mit den Gratulanten.

MIT Hennef feiert Jubiläum

Die Interessen der Unternehmen vor Ort wahrzunehmen, das hat sich die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) Hennef bereits seit Jahrzehnten auf die Fahne geschrieben. Bereits in den 70er-Jahren gab es hier eine MIT, wann sie genau gegründet wurde, weiß man heute nicht mehr. Wiederbelebt wurde sie 1997.

Unter dem Vorsitz des Hennefer Rechtsanwalt Michael Kremer, der das Amt bis heute inne hat, entwickelte sie sich schnell zu einem integralen Bestandteil des Ortes mit vielen Aktivitäten politischer, wirtschaftlicher und kultureller Art. Bereits ihre erste Veranstaltung 1998 im Hennefer Kurhaus war ein voller Erfolg. Das regelmäßig durchgeführte Wirtschaftsfrühstück griff stets Themen auf, die Unternehmern auf den Nägeln brannten. Zu einer besonders hochkarätigen Veranstaltung entwickelten sich schnell die „Hennefer Fabrikgespräche“, die die MIT gemeinsam mit der Hennefer CDU und der Kreis-MIT organisiert.

Und auch das Kulturelle kam nie zu kurz. Legendär sind die seit mehr als 10 Jahren angebotenen Kölner Stadtführungen, die sich größter Beliebtheit erfreuen. Ebenso wie die Weinproben, bei denen Genuss und Geselligkeit im Vordergrund stehen.

Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums lud die MIT nun zu einem Empfang. Zu ihm fanden sich langjährige Weggefährten ein und viel politische Prominenz. Unter ihnen Landrat Sebastian SchusterLandtagsabgeordneter Björn Franken und Hennefs stellvertretender Bürgermeister Thomas Wallau. Der brachte in einer kurzen Laudatio die Bedeutung der MIT für den Ort auf den Punkt: „Ihr seid in vielerlei Hinsicht ein wichtiger Bestandteil unseres Ortslebens. Was Ihr macht, das hat Niveau“, sagte Wallau.

Zu den Gratulanten zählten auch die ehemalige Vorsitzende der Frauen-Union Ute Rösel und Ex-Regierungspräsident Hans Peter Lindlar.

Michael Kremer bedankte sich herzlich bei allen Wegbegleitern der vergangenen 20 Jahre. Sein besonderer Dank galt dem Kreisverband für die stete Unterstützung und seinen Kollegen für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. „Wir waren und sind auf einem guten Weg für den Mittelstand vor Ort, den wir mit eurer Hilfe fortsetzen werden“, sagte Kremer.


    Seite versendenSeite empfehlen         Seite versendenSeite drucken
HomeMitmachen!ParteiUnsere VereinigungenPolitik direktStadtratBürgermeisterKreistagDüsseldorf & Berlin & BrüsselService Kontakt
E-MailPostTelefonTelefaxPersönlich
Archiv