Auf ein Wort für Sie vor Ort

Datum: 03.03.2017  |  Alle Einträge zum Thema

Traditioneller Bürgerbrief von Thomas Wallau erschienen!

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

auch in diesem Jahr erhalten Sie wieder meinen Bürgerbrief zu Beginn des neuen Jahres. Ich möchte Sie, wie gewohnt, über Aktuelles aus unserem Wahlbezirk informieren. 

 

Familienzentrum Waldwichtel

Wie Sie wissen, habe ich mich im Laufe meiner mehr als 20-jährigen Tätigkeit immer für diese Einrichtung eingesetzt. Ziel war und ist bis heute der Erhalt und der Ausbau dieser wichtigen Einrichtung geblieben – unabhängig davon ob in kirchlicher oder städtischer Trägerschaft.

Ich habe mich daher gefreut, dass wir im letzten Jahr gemeinsam mit unserem Bürgermeister Klaus Pipke den Abschluss der Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen feiern konnten. Es wurde eine weitere Gruppe eingerichtet. Insgesamt werden nun 18 Kinder unter drei Jahren und 58 Kinder über drei Jahren betreut. Und auch das Außengelände ist wieder ein Stück schöner geworden. Bei diesem Fest konnte auch ein Scheck der CDU-Kleiderstube an den Förderverein über 500 € übergeben werden. Auch hier zeigt sich heute, dass der Förderverein, den ich vor einigen Jahren mit engagierten Eltern gegründet habe, wertvolle Arbeit für unsere Kinder in dieser tollen Einrichtung leistet.

Die ursprünglich im letzten Jahr geplante Re-Zertifizierung als Familienzentrum soll im ersten Halbjahr 2017 abgeschlossen sein. Das Familienzentrum bietet weiterhin vielseitige, interessante und informative Angebote für alle Bürger und Bürgerinnen in der Region an. Das Angebot können Sie dem Infokasten am Familienzentrum ebenso entnehmen wie den regelmäßigen Veröffentlichungen im Stadt-Echo oder auf der Internetseite der Stadt Hennef. Herzlicher Dank an die Leiterin der Einrichtung, Frau Schuppelius-Gschell und ihre Mitarbeiterinnen sowie an unser Amt für Kinder, Jugend und Familie. Frau Overath und Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tragen mit dazu bei, dass dieses Angebot eine echte Bereicherung für die Bürgerinnen und Bürger von Lichtenberg und Bierth sowie darüber hinaus ist.

In dem Zusammenhang möchte ich gerne auch  noch darauf hinweisen, dass es in Uckerath im vergangenen Jahr auch zu Veränderungen im Angebot bei den Kindertagesstätten gekommen ist: Die katholische Kirchengemeinde hat einen neuen zweigruppigen Kindergarten an der Pfarrkirche gebaut und eingeweiht. Die Kinderzentren Kunterbunt haben die beiden anderen Gruppen am alten Standort übernommen. Mit Beginn des Kindergartenjahres 2017/2018 soll diese Einrichtung um eine weitere Gruppe ergänzt werden. Somit können wir das Gesamtangebot in unserer Region noch weiter ausbauen.

 

Rettungswache

Der Neubau der Rettungswache im Gebiet "Kleinfeldchen" (Hennef-Ost) wird insbesondere auch für unsere Region von Vorteil sein. Zunächst wird eine provisorische Wache errichtet. Mit dem Abschluss des Bebauungsplanes kann dann die Wache endgültig gebaut werden.

 

Spielplatz Fernblick

Auch vom Bierther Spielplatz am Fernblick/Bierther Weg kann ich Positives berichten. Die Umbaumaßnahmen sind auch dort im Sommer abgeschlossen worden. Mit einem kleinen Fest haben wir den Platz wiedereröffnet. Das Besondere an der Umgestaltung war, dass die Kinder selbst ihre Ideen und Vorstellungen haben mit einfließen lassen.

Mein Dank geht an alle, die an der Neugestaltung teilgenommen haben. Wir konnten kurz vor Abschluss der Maßnahme sogar kurzfristige Hinweise der Anlieger mit berücksichtigen. Herzlich möchte ich mich auch bei der KG Bierth bedanken, die diesen Platz über viele Jahre sehr gut betreut hat. Inzwischen liegt die Betreuung beim Bauhof der Stadt Hennef.

 

Verkehrsmaßnahmen

Wie in den vergangenen Rundschreiben immer wieder erwähnt, kümmern wir uns auch um das Thema Ortsumgehung. Es ist inzwischen entschieden, dass dieses Projekt wieder als vordringliche Maßnahme im  neuen Bundesverkehrswegeplan enthalten ist. Mein Dank gilt hier insbesondere unserem Bürgermeister Klaus Pipke, unserer Bundestagsabgeordneten Elisabeth Winkelmeier-Becker und unserem Landtagskandidaten und Kreistagsmitglied Björn Franken, die alle auf den unterschiedlichen Ebenen für diese Maßnahme geworben haben. Jetzt kommt es entscheidend darauf an, dass die Landesregierung NRW auch in die Planung einsteigt, und nicht durch Erneutes "Aussitzen" die Maßnahme verzögert.

Für den Wirtschaftsweg zwischen Beiert und Ahrenbach habe ich einen Antrag gestellt, dass die Oberfläche des Weges partiell erneuert wird. Ebenso sollen die wasserführenden Querrinnen instandgesetzt werden. Der Weg befindet sich, insbesondere im oberen Bereich hinter Beiert, in einem so schlechten Zustand, dass er selbst von land- und forstwirtschaftlichen Fahrzeugen nicht mehr genutzt werden kann.

Leider bin ich in der Angelegenheit K 36 (OD Röttgen) noch nicht weiter. Verschiedene Anläufe in Richtung Rhein-Sieg-Kreis sind noch nicht zu einem positiven Ergebnis gekommen. Ein Ausbau, der erst nach 2020 stattfinden soll, kann nicht akzeptiert werden.

 

Friedhöfe

Der Zustand auf unseren Friedhöfen wird vielfach beklagt. Ich habe daher, gemeinsam mit meiner Fraktion, beantragt, dass eine Kommission eingerichtet wird, die sich damit beschäftigt. In dieser Kommission sollen die städtischen Ämter und die Kirchen ebenso vertreten sein, wie Bürgervereine, Bestatter, Steinmetze oder Garten- und Landschaftspfleger. Unsere Friedhöfe sollen in einem ehrwürdigen Zustand für unsere Verstorbenen da sein. Sehr positiv wirkt sich schon einmal die Asphaltierung der seitlichen Hauptwege auf dem Friedhof in Uckerath aus. Ebenso die Änderung, dass jetzt wieder ein Mitarbeiter hauptverantwortlich auf den großen Friedhöfen im Einsatz ist.

 

Darüber hinaus gibt es natürlich eine Vielzahl von Einzelmaßnahmen bzw. persönlichen Anliegen, in denen ich um Hilfe gebeten wurde. Gemeinsam mit meinem Stellvertreter Wilfried Huhn möchte ich weiterhin sehr gerne diese Arbeit fortsetzen. Sprechen Sie ihn oder mich bitte an, wenn Sie unsere Hilfe brauchen.

 

Mit den besten Wünschen verbleibe ich

Ihr
Thomas Wallau


    Seite versendenSeite empfehlen         Seite versendenSeite drucken
HomeMitmachen!ParteiFür uns in Berlin: Lisa Winkelmeier BeckerFerienprogrammUnsere VereinigungenPolitik direktStadtratBürgermeisterKreistagDüsseldorf & Berlin & BrüsselService Kontakt
E-MailPostTelefonTelefaxPersönlich
Archiv