Ausbau Siegstrecke - was rollt jetzt auf uns zu?

Datum: 03.11.2016  |  Alle Einträge zum Thema

Diskussion am 17.11. in Eitorf

Die CDU Verbände aus Eitorf, Hennef und Windeck laden am 17. November 2016 um 19 Uhr in den Eitorfer Schützenhof an der Siegbrücke, Windecker Straße 2, zu  einem Informationsabend in Sachen geplanter Ausbau für Güterverkehr auf der Siegtalschienenstrecke ein.

Der in diesem Jahr vorgestellte Entwurf des Bundesverkehrswegeplans sieht den zweigleisigen Ausbau der Siegtalstrecke mit dem vordringlichen Ziel der Intensivierung des Güterzugverkehrs mit bis zu maximal möglichen 244 Zügen täglich auf dieser Strecke vor.Die CDU Rhein-Sieg lehnt dies wegen der überwiegend negativen Auswirkungen für das Siegtal ab.Es besteht für alle Interessierten an dem Abend die Möglichkeit, Fragen zu diesem Thema zu stellen sowie Einwendungen und Sorgen zu erörtern.Hierzu hat die CDU mit Karsten Möring, MdB, Verkehrsexperte aus dem Bezirk Mittelrhein, und Oliver Kraus, dem CDU-Fraktionsvorsitzenden beim Zweckverband Nahverkehr Mittelrhein, führende Verkehrsexperten aus der Region für den Abend gewinnen können.

Der Informationsabend soll auch dazu dienen, systematisch den Ausbauplan und die damit einhergehenden Auswirkungen, insbesondere gesundheitliche Beeinträchtigungen durch Lärm und Erschütterungen, Beeinträchtigungen im Verkehr und in der Notfallversorgung durch geschlossene Bahnübergänge, im Bereich des Tourismus durch eine Zerschneidung und totale Veränderung der Landschaft etc. darzustellen und zu erörtern.

Die Verkehrsexperten werden auch erläutern, warum der Entwurf des Ausbaus der Siegtalstrecke zur europäisch intensiv genutzten Güterzugstrecke tatsächlich auch nicht die lang ersehnte Entlastung des durch den Güterzugverkehr bis zum Anschlag gebeutelten Rheintals bringt, sondern die Chance auf eine echte Lösung für die Menschen vor Ort nur auf lange Sicht vereiteln wird.Schließlich wird eine Alternative zum jetzigen Ausbauentwurf vorgestellt werden, die eine Entlastung für die Menschen und eine Lösung für das zukünftig noch steigende Güterverkehrsaufkommen bietet.


    Seite versendenSeite empfehlen         Seite versendenSeite drucken
HomeMitmachen!ParteiFür uns in Berlin: Lisa Winkelmeier BeckerFerienprogrammUnsere VereinigungenPolitik direktStadtratBürgermeisterKreistagDüsseldorf & Berlin & BrüsselService Kontakt
E-MailPostTelefonTelefaxPersönlich
Archiv